Verena Waffeks Kunst verbindet Malerei, Zeichnung, Installation und Objektkunst und führt durch ihre poetischen künstlerischen Bildwelten. Sie schöpft aus dem Reservoir unserer Vorstellungen von »Natur«, wie sie sich in Sprache, Bild und Inszenierung manifestieren. Wörter, Bilder, Geschichte können Anlässe eines neuen Themas sein. Ihre Arbeiten zeichnen sich vor allem durch Sinn für Schönheit wie formale Ästhetik aus, sie erscheinen zart und fragil und stehen für einen respektvollen Blick.

Verena Waffek hat ein ganz besonderes Gespür für die Ordnung der Dinge, für die Ordnung der Welt – eine Welt, die sich von Erscheinungen der Erfahrungswirklichkeit unterscheidet und neue, ungewohnte Sichtweisen ermöglicht.